Öffnungszeiten
  • Ausleihe, Information
    Montag - Freitag
    10.00 - 17.00 Uhr
  • Lesesaal
    Montag - Freitag
    10.00 - 17.30 Uhr
Foto: Eckhart Matthäus

Skizzenbücher Professor Bernhard

Am 8. Dezember 2017, quasi als Weihnachtsgeschenk, erhielt die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg 26 Skizzenbücher aus der Hand des überregional und national bekannten, 1929 in Augsburg geborenen Künstlers Professor Georg Bernhard.
Bernhard, mit zahlreichen Kunstpreisen und Stipendien ausgezeichnet, lehrte von 1968 bis 1970 an der Werkkunstschule Augsburg, von 1971 bis 1991 als Professor an der Fachhochschule Augsburg im Fachbereich Gestaltung. Die von ihm nun der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg übergebenen Reiseskizzenbücher führen den Betrachter durch ganz Europa, immer wieder nach Venedig, aber auch nach Amsterdam, Wien, Barcelona, Paris, Vilnius, nach Marokko, in die Türkei und nach Ägypten. Sie entstanden in den Jahren 1977 bis 2012 und sind somit wertvolle Zeugnisse der Grafik des 20. und 21. Jahrhunderts aus der Hand eines schwäbischen Künstlers.

Bockfüßiger Faun und weibliches Fabelwesen, Skizzenbuch 17, Brenta/Andalusien 1994/95, Blatt 57r.  © Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

Neuerscheinung

Für die Cimelien der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg, das Best-of des Altbestandes zur Schrift- und Buchkultur, liegt nun ein von der Ernst von Siemens Kunststiftung finanziertes Katalogbuch vor.
Prächtige, goldglänzende Handschriften, Drucke, rare Druckstöcke und Druckplatten aus Augsburg, Europa und der Welt sowie Autographen bedeutender Persönlichkeiten der Geschichte werden hier von Bibliothekaren und international anerkannten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern allgemeinverständlich vorgestellt. Ein Gang durch die Buch- und Schriftkultur der Welt in einem prächtigen, reich bebilderten Buch!
Der im Quaternio Verlag Luzern erschienene Katalog "Gold und Bücher lieb ich sehr ..." ist in der Bibliothek zum Preis von 26,- Euro (+ Versand) erhältlich. Auch bestellbar unter sekretariat@sustb-augsburg.de

Weitere Publikationen der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg finden Sie hier.

Zeitschriften und Tageszeitungen im Lesesaal

In unserem Lesesaal können Sie die aktuellsten Hefte von über 130 Zeitschriften einsehen, z.B. Spiegel, Augsburg-Journal, Historische Zeitschrift, Das schöne Allgäu, Dreigroschenheft, Weltkunst, Merian, Die Bayerische Blasmusik, Sterne und Weltraum, C't, MMW–Fortschritte der Medizin oder Wirtschaftswoche.
Außerdem können Sie hier u.a. folgende regionale und überrregionale Zeitungen lesen:
Augsburger Allgemeine, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine, Die Zeit, Bayerische Staatszeitung etc.

NEU: Zugang zu Online-Zeitschriften über den OPAC

Unsere digitalen Zeitschriften sind jetzt leichter recherchierbar.

Zusätzlich zu unserem Bestand vor Ort bieten wir Volltext-Zugang zu ca. 50.000 Zeitschriftentitel in elektronischer Form, z.B. alle DigiZeitschriften (mehr Info hier).

Die Suche ist jetzt in die übliche OPAC-Suchmaske integriert und kann an gleicher Stelle wie alle anderen Medien gestartet werden. In der Trefferliste kennzeichnet ein entsprechendes Symbol elektronische Medien. Die Einzeltrefferanzeige bietet dann einen Link über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) zum Volltext.

Aus lizenzrechtlichen Gründen können mache e-Medien, z.B. das e-Paper der FAZ, nur vor Ort in der Bibliothek eingesehen werden.

Aktuelle Bibliotheksführungen

An jedem zweiten Freitag im Monat wird eine Führung zur Geschichte der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg mit Einführung in die Benutzung angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. mehr ...

 

 

Regionale Staatliche Bibliothek Bayerns

Foto: Eckhart Matthäus

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg geht auf die 1537 gegründete Augsburger Stadtbibliothek zurück und gehört zu den regionalen Staatlichen Bibliotheken Bayerns. Sie ist regional orientierte Forschungsbibliothek für die frühere Reichsstadt Augsburg, Bayerisch-Schwaben und die Wissensgeschichte der Frühen Neuzeit. Als einzige Institution in Bayerisch-Schwaben archiviert die Bibliothek per Gesetz Amtsdruckschriften sowie sämtliche Publikationen der Region.
Der Freistaat Bayern wird das Bibliotheksgebäude in der Schaezlerstraße sanieren und erweitern.

Modellfoto: Staatliches Bauamt Augsburg

Der Architektenwettbewerb für die Sanierung und Erweiterung ist abgeschlossen. Mit dem 1. Preis wurde das Architekturbüro Max Dudler, Berlin, ausgezeichnet.

Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums
für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst mit Bildmaterial

 

 

Nach oben