Leus Tierleben

Ausstellung „Leus Tierleben“ vom 16. September bis 6. November 2020

in Kooperation mit dem Naturwissenschaftlichen Verein für Schwaben e.V.
Idee und Konzept: Renate Pfeuffer M.A., Dr. Eberhard Pfeuffer und Dr. Karl-Georg Pfändtner

Leus Tierleben
Naturkunde gelebt, geliebt, gemalt vom Augsburger Forscher Johann Friedrich Leu (1808–1882)

Farbenfrohe Vögel aus Augsburg, Schwaben und der Welt in großformatigen Aquarellen, Skizzen, Pausen und frühe Fotos von Fischen, Amphibien, Reptilien und Säugetieren schmücken das vom Augsburger Kürschner, Forscher und Präparator in 96 Bänden zusammengestellte prächtig illustrierte Tierleben, das heute in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg aufbewahrt wird.

Als gesammelte Naturgeschichte der Wirbeltiere angelegt, erfasst und systematisiert Johann Friedrich Leu in seinem monumentalen, bis heute unpublizierten Werk die Welt der Tiere wissenschaftlich, diskutiert die seinerzeit gängigen Forschermeinungen kritisch, beklagt bereits früh die Bedrohung der Artenvielfalt durch intensivierte Naturnutzung, Überjagung und Flußregulierung und fordert als einer der ersten Naturschutzgebiete.

Der präzisen Beobachtung und künstlerischen Begabung Leus verdanken wir eines der glanzvollsten und wertvollsten illustrierten Tierleben seiner Zeit.

Die Ausstellung, in Kooperation mit dem Naturwissenschaftlichen Verein für Schwaben e.V., präsentiert die schönsten und aussagekräftigsten Blätter dieser Schatztruhe der  Naturforschung des 19. Jahrhunderts. Gleichzeitig werden die Volldigitalisate sämtlicher Handschriften kostenfrei im Internet abrufbar sein.

Ein begleitendes Katalogbuch ist im Wißner-Verlag als Band 6 unserer Cimeliensaal-Reihe erschienen,  das Sie in der Bibliothek erwerben oder hier bestellen können.

Die virtuelle Ausstellung zeigt vorläufig eine Auswahl der in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg präsentierten Exponate. Mit Klick auf "Audio" in der Vollbildanzeige hören Sie die entsprechende Vogelstimme bzw. auf "Digitalisat" werden Sie zum Volldigitalisat geleitet.

Top